Tauche ein in die Welt der Esoterik!

Im Bann des atlantischen Ringes - Teil 2/3

Die aufgereihten geometrischen Formen des Ringes, der ursprünglich aus Assuan-Sandstein war, folgen einer absolut harmonischen und spirituellen Ordnung. Voller Staunen haben wir den Wert des Ringes erfahren, seine Variationen entdeckt.

Der Ring wurde wahrscheinlich von den Atlantern hergestellt. Er lässt uns eintreten in ein Mysterium von unerklärlicher Immunität gegen unsichtbare Störungen, die sich aus den von diesen bestimmten Formen ausgesandten Wellen bilden. Er neutralisiert die Mächte, die die Schwingungssphäre oder das Gleichgewicht seines Wesens stören können und bildet so eine undurchdringliche Sperre.

Wir können mit Fug und Recht behaupten, dass die Eigenschaften dieses Ringes außergewöhnlich sind; er schützt vor Gefahren, gegen irdische Mächte oder Zauber, die auf die eine oder andere Störung der Schwingungssphäre zurückzuführen sind. Eine weitere recht mysteriöse Eigenschaft: der Besitzer des Ringes verstärkt seine mentalen und metaphysischen Fähigkeiten.

Es kann bewiesen werden, dass die Wirksamkeit des Ringes nicht auf den Stoffen, aus denen er zusammengesetzt ist, herrührt, ebenfalls nicht aus magnetischen oder physischen, religiösen oder verzauberten Ladungen. Er ist weder ein magnetischer Talisman noch ein Fetisch. Er hat absolut nichts gemein mit irgendwelchen vielversprechenden Neuheiten oder auf Aberglauben basierenden Talismanen. Zudem ist der Ring vollkommen persönlich.

Er speist sich aus den Strahlungen des Besitzers.

Er wird nach bestimmten Regeln hergestellt, die auf gar keinen Fall abgeändert werden dürfen. Der Ring besitzt die Formel eines der erstaunlichsten Wunder der Mikro-Schwingungs-Physik, deren unsichtbare Kräfte die "Form-Wellen" sind. Die Kräfte dieser "Form-Wellen" waren in Ägypten bekannt und wurden bereits vor mehr als 5000 Jahren genutzt. Unser Ring ist die Nachbildung eines der ältesten Geheimnisse der Welt; er ist eine genaue Reproduktion des Originals, das im Besitz der Familie A. de Belizal ist, und das im Werk Roger de Lafforest "Ces Maisons qui tuent" (Die Häuser, die töten) so gut beschrieben wird.

Google
Web www.Reiki-Esoterik.de