Tauche ein in die Welt der Esoterik!

Unsere Meridiane und Chakren - Teil 2/2

  • Meridiane tragen die Namen einzelner Organe, wie z.B. Gallenmeridian.

  • Auf den Energiebahnen liegen Akupunkturpunkte. Werden diese durch Nadeln, Massage oder Druck stimuliert, so lösen sich Energieblockaden auf, und die Lebensenergie kann ungehindert fließen. Man kann über diese Punkte auch beruhigend auf sein Energiegleichgewicht einwirken. In China erhielten bereits die Menschen vor mehreren Jahrtausenden auf diese Weise ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden.

Die Meridianuhr 

Die Chinesen besitzen seit dem Altertum wertvolle Erfahrungen mit der Akupunktur. Ihr Augenmerk lag und liegt auf dem Erhalt der Gesundheit: In diesem Sinne wurde ein chinesischer Arzt früher nur solange entlohnt, wie sein Patient gesund blieb..

In jedem Meridian strömt jeweils an zwei Stunden des Tages die Energie besonders intensiv. Ein Beispiel: Der Magenmeridian arbeitet z.B. besonders intensiv am Morgen zwischen sieben und neun Uhr. Während dieser Zeit sollten Sie Idealerweise Ihr Frühstück einnehmen, da es während dieses Zeitraums für Ihre Verdauung am bekömmlichsten ist. Von neun bis elf Uhr vormittags fließt dann die Energie verstärkt auf dem Milz-Pankreasmeridian. Nehmen Sie daher in dieser Zeit möglichst keine Nahrung zu sich. Auf diese Weise unterstützen Sie den gesunden Verdauungsvorgang.

 

Buchtipp: Kinesiologie - Gesund durch Berühren, Harmonie für Körper und Seele von Antje Ertl. Durch die Regulierung von Körperenergien die Persönlichkeit entwickeln, das Immunsystem stärken und die Selbstheilungskräfte aktivieren.

Google
Web www.Reiki-Esoterik.de