Tauche ein in die Welt der Esoterik!

Rescue "Notfall - Tropfen und Creme" - Teil 2/2

Äußere Anwendung von Rescuetropfen
Für Umschläge, Wickel, Kompressen u.ä. geben Sie etwa 4 Tropfen aus der Konzentratflasche auf eine Schüssel mit 1/2 l Wasser.

Rezept für die Notfallsalbe:
Auf 10 g Basiscreme , dafür ist Niveacreme sehr gut geeignet, werden 2 Tropfen Rescue untergemischt  und fertig ist die Notfallsalbe. Rescue gibt es (mit Crab Apple kombiniert) zur lokalen äußeren Anwendung auch als lanolinfreie Salbe. Viele Behandlerberichte belegen, daß bei körperlichen Verletzungen wie z.B. Schürfwunden - besonders, wenn die Anwendung sofort nach der Verletzung erfolgte - durch Rescue Creme eine unerwartete gute, oft erstaunlich schnelle Heilung in Gang gesetzt wurde.

Anwendung: Dünn auf die betreffenden Hautstellen auftragen. Rescuetropfen und Creme sind, wie schon der Name sagt, nicht zur Daueranwendung vorgesehen.

Und zum Schluss noch eine wahre Geschichte:
Die ich erlebte, als ich noch im chemischen Labor gearbeitet habe. Zu jeder Fleischuntersuchung gehört eine Protein (Eiweiß) Bestimmung. Wenn wir das Eiweiß zur Destillation übergesetzt hatten, kam es schon mal vor, daß ich mit meinem Unterarm an einen Kolben kam, der eine Temperatur von 410° C hatte. Es tat nicht nur weh sondern, wenn man nichts dagegen macht, eine große Blase entstand. Für solche Situationen hatte ich mich natürlich vorbereitet.  In meinem Schreibtisch hatte ich eine Dose mit Rescuecreme (Notfallcreme). Als ich mich verbrannt hatte, legte ich meine Hand auf die verbrannte Stelle und gab mir so Reiki, ging zum Schreibtisch, holte die Notfallcreme raus und rieb die Stelle damit ein. Es dauerte nur wenige Minuten, bis der Schmerz nachließ. Es war zwar ein bisschen rot, aber auch das war am Abend verschwunden. Am nächsten Morgen konnte keiner mehr sehen, daß ich mich verbrannt hatte.

Reiki & Bachblüten lassen sich sehr gut kombinieren, ersetzen aber keinesfalls den Arzt.

Google
Web www.Reiki-Esoterik.de